EMBA-Studentin Sarah Hoffmann

Spannendes Praktikum bei der Eventagentur Uniplan in Hamburg

Einblicke in eine der führenden Eventagenturen Deutschlands: Die Düsseldorfer EMBA-Studentin, Sarah Hoffmann (Sport-, Event- und Medienmanagement), war drei Monate lang für Uniplan in Hamburg tätig. Welche Eindrücke sie in ihrem Praktikum sammeln konnte, berichtet sie hier:

Zum 1. Juni startete sie in der Event-Hauptstadt Hamburg in ihr Pflichtpraktikum. „Nachdem ich bereits ein viermonatiges freiwilliges Praktikum in der Eventagentur TAS Emotional Marketing GmbH in Essen absolviert hatte, wollte ich gern in einem global agierenden, angesehenen Unternehmen weitere Erfahrungen in der Live-Kommunikation, auch international, sammeln“, sagt die 21-Jährige.

Uniplan ist eine international agierende Live-Kommunikationsagentur mit Hauptsitz in Köln. Das Unternehmen für Markenerlebnisse ist mit insgesamt 600 Mitarbeitern an den neun Standorten Basel, Frankfurt, Guangzhou, Hamburg, Hongkong, Kerpen, Köln, Peking und Shanghai weltweit vertreten. Dabei ist der Austausch zwischen den Standorten und die internationale Zusammenarbeit Inspiration und Wegweiser zugleich.

„Beeindruckt hat mich von Beginn an das Motto des Unternehmens „All for that moment“, das immer zu spüren war. Neugierig zu bleiben und jedes Projekt als Chance zu sehen, das macht die Veranstaltungen dieses Kompetenzcenters für Eventmanagement einzigartig“, meint Sarah Hoffmann. Als Praktikantin hat sie die Chance erhalten, Verantwortung zu übernehmen.

Für den Mutterkonzern der deutschen Autoglasprofis Carglass, Belron, hat Sarah Hoffmann als Head of Production Office ein Mega-Event betreut. „Der Konzern richtet jedes zweite Jahr für seine Mitarbeiter eine riesige Veranstaltung aus. Die Weltmeisterschaft der Techniker fand vom 22. bis zum 29. Juni in der Messe Frankfurt statt und ich war daher acht Tage vor Ort tätig“, erklärt sie.

In den Bereichen Live-Kommunikation, Eventmarketing und Live-Marketing konnte die EMBA-Studentin die zielgerichtete und systematische Planung von Veranstaltungen wie Messen, Verkaufspräsentationen, Konferenzen, Investoren-Versammlungen, Pressekonferenzen und Sport- und Kulturveranstaltungen kennenlernen und viele neue Eindrücke sammeln.

Besonders gut gefallen hat ihr bei Uniplan das nette und freundliche Arbeitsklima. „Trotz unterschiedlicher Positionen sind Hierarchien nicht dominant spürbar gewesen. Das beste Beispiel dafür war, dass man sich generell geduzt und auch gerne im gesamten Team ein Feierabendbier getrunken hat. Teamabende in Hamburger Bars oder Elbcafés wurden von den Mitarbeitern gerne angenommen“, verrät die EMBA-Studentin.

Ihr persönliches Fazit: „Neue Erfahrungen, ein tolles Team, interessante Projekte und ein Megaevent für Belron in Frankfurt haben meinen Wunsch bekräftigt, in Zukunft in dieser Branche weiterzuarbeiten und mich fortzubilden.“

Kommilitonen, die sich jetzt ebenfalls auf die Suche nach einem passenden Praktikumsplatz machen, rät Sarah Hoffmann folgendes: „Definiert vorher eure persönlichen Ziele für das Praktikum und startet dann in die Bewerbung. Habt keine Angst, auch bekannten Agenturen oder Unternehmen eure Bewerbung zu schicken und zeigt Initiative!“

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

  • Mail