EMBA-Absolventin Sina Rehwald macht ihr Praktikum bei TUI

Tiefe Einblicke in die Reisebranche: Studentin macht Praktikum bei TUI

Bereits vor ihrem Bachelor-Studium an der EMBA-Düsseldorf (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) hat Sina Rehwald in ihrer Ausbildung zur Tourismuskauffrau Branchenluft geschnuppert. Jetzt hat die 25-Jährige bei einem dreimonatigen Praktikum bei der TUI AG in Hannover noch einmal einen ganz anderen Einblick in die Reiseindustrie gewonnen.

Die TUI AG in Hannover ist der Hauptsitz der weltweit agierenden TUI Group. Dort sitzen viele Abteilungen, die strategisch und operativ all das vorbereiten und umsetzen, was die Gäste im Hotel am Zielort und bereits auf dem Weg dorthin erleben. „Besonders hervorzuheben ist, dass die TUI AG an der gesamten Customer Journey beteiligt ist: von der Reisevorbereitung, über die Durchführung bis zur Nachbereitung findet man Berührungspunkte mit einer einzigen Corporate Brand“, erklärt Sina Rehwald. Sie wollte gern einen umfangreichen Einblick in die Reisebranche erhalten und entschied sich daher für eine Bewerbung bei TUI in Hannover.

Nach ihrer Bewerbung um einen Praktikumsplatz erhielt sie in kurzer Zeit ihre Zusage und startete am 15. August in Hannover ins Pflicht-Praktikum in der Abteilung „TUI Hotels & Resorts – Customer Strategy“ der TUI AG. Viel Zeit um eine Wohnung zu finden, blieb da nicht. Daher ist die EMBA-Studentin um so glücklicher, dass ihr möbliertes Zimmer in einer WG ein echter Glücksgriff war.

„Als Praktikantin in einem sehr kleinen Team von insgesamt vier Personen werde ich voll und ganz in die Aufgaben der Abteilung einbezogen. Ich arbeite sowohl in einzelnen Projekten, als auch in der übergreifenden Strategie nicht nur organisatorisch, sondern auch inhaltlich mit und darf meine eigenen Ideen mit einbringen. Das bedeutet einerseits, dass ich für den logistischen Teil von Veranstaltungen verantwortlich bin, andererseits gestalte ich aber auch die Präsentationen für Vorstandssitzungen mit.“

In den Projekten selbst hat Sina Rehwald vielfältige Aufgaben: von der Erstellung und Überprüfung von Reportings, über Recherche-Aufgaben, Dokumentationen von Meetings oder auch der inhaltlichen Mitarbeit. In einem Projekt konnte sie bereits die Verantwortung für ein eigenes Teilprojekt übernehmen. Dabei ging es um die Erstellung interaktiver Hotelkarten, die sowohl die technische Umsetzung als auch die Kommunikation und Koordination mit Ansprechpartnern und den jeweiligen Hotels bedeutete.

Besonders aufregend waren für Sina Rehwald bisher die TUI Future Hotel Days, bei denen Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen und Standorten für die Marken RIU, TUI Cruises, Hapag Lloyd, TUI BLUE, ROBINSON, TUI MAGIC LIFE und für die Konzeptmarken TUI Sensimar, TUI Sensatori und TUI Family Life zusammenkommen, um sich auszutauschen und einen Blick auf die Zukunft der Hotel- und Kreuzfahrtbranche zu werfen.

„Das Thema in diesem Workshop war die Digitalisierung innerhalb der Hotellerie und wir hatten Partner von einem Unternehmen zu Gast, über das wir in der EMBA-Vorlesung ‚Internationales Hotelmanagement’ schon gesprochen haben. Das Schöne an der Veranstaltung war, dass ich direkt zu Beginn des Praktikums so die Möglichkeit hatte, mich mit allen Verantwortlichen für die TUI Hotelmarken und –konzepte detailliert auszutauschen. Zum Teil kamen die Kollegen extra aus London angereist. Ich konnte so gleich Kontakte aufbauen und hatte für Rückfragen nicht nur direkte Ansprechpartner, sondern auch das jeweilige Gesicht dazu.“

Nach dem Studium auf dem Campus in Düsseldorf fiel ihr der Einstieg bei TUI nicht schwer. „Während der ersten vier Semester erhielt ich an der EMBA einen theoretischen Einblick in die Welt der Wirtschaftswissenschaften. Dass tatsächlich so viel von dem Gelernten auch in der Praxis angewandt wird – insbesondere theoretische Modelle wie die SWOT-Analyse oder auch das Business Model Canvas – ließ mich dann doch schmunzeln, weil mir dadurch erst bewusst wurde, wie viel ich aus den vier Semestern an Input eigentlich mitgenommen habe. Gerade die Praxisprojekte auf dem Campus, bei denen es ja wie im Projektmanagement zugeht, helfen mir hier für die Arbeitsweise sehr, da wir durch unsere Projekte sehr viel interdisziplinär arbeiten.“

Ihren Kommilitonen auf der Suche nach einem Praktikumsplatz rät sie: „Habt keine Angst und denkt nicht zu lange darüber nach, ob das Unternehmen Euch eventuell zum Gespräch einlädt oder nicht. Traut Euch einfach, Euch auf Stellen zu bewerben, die ihr ausprobieren wollt. Bei der TUI AG gibt es beispielsweise immer wieder Praktikumsplätze, die auch kurzfristig besetzt werden. Und wenn Ihr Euch noch nicht sicher seid, was ihr genau machen wollt, dann bewerbt Euch einfach bei verschiedenen Unternehmen auch auf unterschiedliche Stellenausschreibungen. Spätestens im Bewerbungsgespräch bekommt man ein Gefühl dafür, ob das Unternehmen passt oder nicht.“

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

  • Mail