Vom Campus an den Schreibtisch zu Hause: Begeisterung über die ersten 14 Tage digitale Lehre!

Vom Campus an den Schreibtisch zu Hause: Studierenden und Lehrende zeigen sich begeistert vom neuen digitalen Lehrangebot

In kurzer Zeit auf Digitalbetrieb umgestellt – Laptop raus, Videos ansehen, Seminare per Webcam. Innerhalb von zwei Wochen haben wir unsere Lehre komplett auf online-basierte Lehrkonzepte umgestellt. Ein innovativer Kraftakt vom EMBA-Team und EDV, der sich gelohnt hat. Und: Unsere Studierenden und Lehrenden machen engagiert und begeistert mit – und finden die digitalen Webinare, Video-Chats und sonstigen digitalen Angebote einfach nur noch toll!

Seit Beginn des Sommersemesters am 06. April 2020 läuft an allen Standorten der EMBA der Lehrbetrieb damit mit gewohnt voller Kraft voraus – wenn auch etwas anders als sonst: Aufgrund der Corona-Krise haben wir alle Lehrveranstaltungen bis auf Weiteres auf online-basierte Lehrkonzepte mit Webinaren, Video-Chats und E-Learning-Angeboten umgestellt. Nicht nur bei den Dozierenden sind dabei die Reaktionen durchweg positiv, sondern auch bei den Studierenden: Ermöglichen ihnen die digitalen Lehrangebote doch auch die Möglichkeit, in vollem Umfang ihrer bisherigen Präsenz-Curricula trotz Corona-Krise ihr Studium ohne zeitlichen Verzug und ohne Ausfälle fortsetzen zu können. “Toll, was das ganze EMBA-Team und die Dozierenden in den letzten Wochen auf die Beine gestellt haben„, zeigt sich zum Beispiel die Berliner-Studentin Elena Poeschl begeistert (4. Semester, Kommunikations- und Medienmanagement).

Seit zwei Wochen ist damit für jeden Studierenden der Weg in die Vorlesungen nur noch einen Mausklick vom heimischen Schreibtisch entfernt. Derzeit ersetzen Videokonferenzen, geteilte Bildschirme und Chatfunktionen die Unterrichtsräume am Campus. Wie fühlt sich das digitale Lernen und Lehren an? Welche Herausforderungen und Chancen bringt es mit sich? Statt an der EMBA sitzen die Studierenden nun eben zu Hause, während unsere Dozierenden den Unterricht digital fortführen. Ihre Kommentare zu den ersten 14 Tagen digitaler Lehre an der EMBA stehen stellvertretend für fast alle unserer Studierenden:

Ich bin unglaublich froh, dass durch eure Arbeit der Semesterstart nicht nach hinten verschoben wurde und wir so voraussichtlich alle unser Studium wie geplant fortsetzen und im geplanten Zeitraum abschließen können. Vor allem sitzen wir nicht mehr stundenlang alleine zuhause und es fühlt sich nach etwas mehr Normalität an, in diesen verrückten Zeiten. Dafür ein ganz fettes Dankeschön“, freute sich Elena Poeschl vom Berliner Campus weiter.

Und auch bei der Hamburger Dozentin Cornelia Lindberg, die an der EMBA das Modul „Issue Management und Content Marketing“ in der Studienrichtung Kommunikations- und Medienmanagement lehrt, dürfen wir uns für ein tolles Lob aus kompetenten Mund herzlich bedanken – in einer E-Mail schreibt sie uns: „Aus meiner Sicht sind die Schulungen, die zur Verfügung gestellten Dokumente und der Support bei den ersten digitalen Seminaren sehr gut vorbereitet gewesen und insgesamt auch sehr gut verlaufen. Mir selber fiel die Umstellung von analoger auf digitale Lehre dadurch sehr viel weniger schwer als gedacht. Meine Erfahrungen der ersten beiden Tage zeigen, dass es trotz weniger technischer Probleme sehr gut möglich ist, den Stoff auch in dieser Form zu vermitteln. Auch wenn die direkten Rückmeldungen und persönlichen Diskussionen natürlich fehlen“.

Vor einigen Wochen hatte Cornelia Lindberg zudem die Facebookgruppe #Coronahilfe Hamburg gegründet – ein tolles Projekt, bei dem jeder gerne mitmachen kann. In dieser Gruppe helfen sich mittlerweile mehr als 8.000 Hamburger gegenseitig und solidarisch. Auch ihr weiterer Kommentar zu den ersten 14 Tagen digitaler Lehre an der EMBA hat uns besonders gefreut:

Vielen Dank, dass Sie uns Dozierenden und den Studierenden innerhalb kürzester Zeit die Möglichkeit für die digitale Lehre bieten konnten. Und das alles in dieser doch für uns alle sehr anstrengenden Zeit. Ich finde es wirklich beeindruckend, in welchem Tempo Sie alle innerhalb kürzester Zeit und unter schweren Bedingungen die digitale Lehre aus dem Boden gestampft haben und uns alle – Dozentinnen und Studentinnen – intensiv geschult haben. Solche Projekte benötigen wohl normalerweise eher 6-12 Monate“, so Cornelia Lindberg.

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg