Das EMBA-Studium zum Creative & Art Director

Du besitzt ein hohes Maß an künstlerischem Talent und vereinst unternehmerisches Denken mit einem kreativen Geist? Zu Deinen größten Stärken zählen Organisationsgeschick, Belastbarkeit, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit? Das sind beste Voraussetzungen für eine steile Management-Karriere – in der Du zum Beispiel die Position eines Creative Directors besetzen kannst.

Was macht ein Creative Director?

Ein Creative Director (gängige Bezeichnungen sind auch „CD“, „Kreativer Leiter“ oder „Kreativ-Direktor“) leitet die Werbeabteilung einer Firma beziehungsweise das Kreativteam einer Werbeagentur. Sein Ziel ist es, unter bestmöglicher Nutzung von Ressourcen wie Personal und Budget optimale Designergebnisse für das Unternehmen beziehungsweise seinen Kunden zu generieren. Durch die Vorgabe der Darstellungs- und Ausdrucksweise und als letzte Entscheidungsinstanz formt er den künstlerischen Stil des Unternehmens. Ein Creative Director kann in der Medien-, Marketing- oder Werbebranche, Mode- oder Produktdesign oder in der Unterhaltungsindustrie arbeiten.

Aufgaben und Berufsaussichten

Dem Creative Director obliegt die Verantwortung über die Gestaltung einer Werbekampagne oder das Design eines Produktes. Seine Aufgaben sind die Erstellung, Evaluation und Präsentation von Konzepten sowie die Festlegung von Medienformen – etwa online oder Print – und Gestaltungsmitteln. 

Als Creative Director koordinierst Du die beteiligten internen Mitarbeiter wie Texter, Konzeptioner, Programmierer, Illustratoren, Designer, Grafiker sowie Art Directors und externe Dienstleister. In der Kommunikationsbranche bist Du die Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden, in der Unterhaltungsindustrie vermittelst Du zwischen dem Kreativteam und den Technikern. Auch die Einhaltung des vorgegebenen Budgets sowie die Planung des Einsatzes von Ressourcen liegen in Deiner Verantwortung. In einer Agentur bist Du zudem für die Betreuung und Beratung Deiner Kunden in sämtlichen Designfragen zuständig.

Üblicherweise gehen dieser Position einige Berufsjahre als Werbetexter, Grafiker oder Mediendesigner oder Stellen als Junior Art Director, Art Director und Senior Art Director voraus.

Creative Director Ausbildung

Creative Director werden kannst Du mit einer Ausbildung ebenso wie mit einem Studium – aber ein Design-Studium lohnt sich: Der StepStone-Gehaltsreport aus 2016 hält fest, dass man mit einem Hochschul-Studium in dem Bereich 28 Prozent mehr Gehalt als mit einer Design-Ausbildung verdienen kann. Ein „Creative Director Studium“ absolvieren kannst Du an der EMBA in Düsseldorf und natürlich Hamburg oder Berlin – den Hauptstädten der deutschen Designszene.

Nicht jedes Mediendesign-Studium bietet den Studierenden eine so optimale Vorbereitung auf die Praxis: An der EMBA setzen Studierende in allen Studiengängen vom ersten Semester an reale Praxisprojekte um. Dabei entwickeln sie konkrete Ideen oder ganze Kampagnen für Unternehmen und Agenturen und erlernen so den richtigen Umgang mit Kunden und Partnern. Grafikdesign, Informatik, Kommunikationsdesign und auch Videoproduktion sind Bestandteil ihres Studiums. 

Für kreative Köpfe, Querdenker, mutige Macher und innovative Ideengeber: Das Digital Design und Management Studium mit Bachelor-Abschluss an der EMBA bereitet dich optimal auf eine Management-Karriere in der Kreativszene vor.

MEHR INFOS

Du möchtest Creative Director werden? Hier geht's zum Studiengang!

JETZT BROSCHÜRE BESTELLEN!

Erfahre mehr über die Bachelor-Studienrichtungen an der EMBA.

LASS DICH VON UNS BERATEN!

Vereinbare direkt einen individuellen und persönlichen Termin mit der Studienberatung.

DIREKT FÜR INFOABEND ANMELDEN!

Erhalte alle Infos rund um Studienwahl, Bewerbung und Finanzierung.

"Ich habe an der EMBA studiert, weil hier Dozenten aus der Praxis ihre jahrelange Erfahrung direkt an mich weitergeben. So habe ich mich optimal auf den späteren Berufseinstieg vorbereitet gefühlt."

Theresa Schönherr, EMBA-Alumna

  • Mail