Informationen zur aktuellen Situation

Fragen und Antworten zum Coronavirus SARS-CoV-2

DAS SOMMERSEMESTER BLEIBT AUCH BEI UNS WEITERHIN DIGITAL

Liebe Studierende,

wie in unserem letzten Rundschreiben am 16. April bereits angekündigt, wollen wir Sie entsprechend der nach wie vor sehr dynamisch fortschreitenden Entwicklung der Corona-Pandemie regelmäßig mindestens alle 14 Tage über aktuelle Maßnahmen für das Sommersemester an der EMBA informieren, damit Sie Ihr Studium auch weiterhin gut planen und erfolgreich absolvieren können.

Grundsatz unserer Planung bleibt dabei, dass wir auch weiterhin mit allen Maßnahmen selbstverständlich nicht nur behördlichen Vorgaben und Anweisungen folgen (müssen), sondern auch unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten. Der Schutz der Gesundheit aller unserer Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen und ihres persönlichen Umfelds hat dabei für uns absolute Priorität. 

Maßgeblich für unser Vorgehen sind dabei die sogenannten gesetzlichen „Allgemeinverfügungen“ und behördlichen Auflagen des Bundeslandes Sachsen, da hier unsere Partnerhochschule Mittweida ihren Sitz hat, sowie ergänzend auch die analogen Regelungen, wie sie an den EMBA-Standorten in den Bundesländern in Hamburg, Berlin und Nordrhein-Westfalen gelten.

Hieraus ergeben sich wichtige Rahmendaten für die kommenden Wochen: Das Sommersemester an der EMBA bleibt danach ein „Digitales Semester“, d.h. ohne Präsenzlehre. Wir kehren entgegen der ursprünglichen Hoffnungen weder mit dem 4. Mai noch nach derzeitigem Stand später in einen klassischen Präsenzbetrieb zurück. Lehren und Lernen geschehen damit bis zum Ende dieses Semesters digital, wo immer dies möglich ist. Das Akademiemanagement bleibt in mobiler Arbeit im Home-Office bzw. in Bereitschaft. Davon kann und wird es auch künftig nur wenige Ausnahmen geben.

Die Anwesenheit auf dem Campus für alle wird zeitlich und räumlich entflochten auf wenige unbedingt notwendige Präsenzveranstaltungen beschränkt, die unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften sowie unter dem Ausschluss von Risikogruppen durchgeführt werden.

Unbedingt notwenidge Präsenzelemente können nach den Curricula der verschiedenen Studiengänge voraussichtlich schon bald wieder durchgeführt werden. Einzelheiten hierzu, insbesondere, welche Studiengruppen dies im Einzelnen betrifft, wie die organisatorischen Abläufe und zwingend einzuhaltende Hygiene-Vorgaben aussehen, werden rechtzeitig per Rund-E-Mail den betreffenden Studierenden individuell noch mitgeteilt.

Gleiches gilt für die Durchführung von Klausuren und sonstigen Prüfleistungen. Diese sollen im Regelfall ohne Präsenz auf dem Campus durchgeführt werden können, z.B. in digitaler Form oder sonst gewandelter Form.

 

+++ 04. MAI 2020: HIER GIBT’S AKTUELLE INFOS ZU KLAUSUREN UND EINSTUFUNGSPRÜFUNG+++

Aufgrund der notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sowie zum Schutz der Studierenden und Mitarbeiter an den EMBA-Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf sowie an der Hochschule Mittweida, hat das Rektorat in einem – mit der Sächsischen Landesrektorenkonferenz abgestimmten – Verfahren jetzt verschiedene Änderungen der Studien- und Prüfungsordnungen vorgenommen, die nun Klarheit schaffen, wie Klausuren und sonstige Prüfleistungen in diesem Sommersemester durchgeführt werden können. Damit besteht nun auch für Sie in diesen wichtigen Prüfungsfragen verlässliche Verbindlichkeit.

Für Studierende aller Jahrgänge steht nun fest, dass Klausuren und Prüfleistungen auch in gewandelter, z.B. digitaler Form oder als Projektarbeit usw. durchgeführt werden können. Präsenz-Klausuren auf dem Campus, wie Sie sie in den letzten Semestern kennengelernt haben, wird es in dieser Form in diesem Semester damit nicht oder nur in sehr begrenzten Ausnahmefällen geben. Welche Klausuren in welche Prüfungsform in den nächsten Wochen in Ihrem jeweiligen Studiengang gewandelt werden, wird nunmehr von Ihrer Campus-Leitung und dem jeweils verantwortlichen Lehrenden ausgearbeitet. Hiernach erhalten Sie zeitnah dann die für Ihre Kursgruppe konkreten Informationen per E-Mail.

Von den veränderten Modalitäten sind auch die Einstufungsprüfungen in diesem und im kommenden Jahr betroffen. Für Studierende mit Studienbeginn im Wintersemester 2018/2019 (4. Semester) bedeutet das konkret:

Die Einstufungsprüfung zum Übertritt in die Hochschulphase des DHS-Modells ist grundsätzlich für eine Durchführung in Präsenz unter den notwendigen Hygienestandards der Pandemiephase auf unbestimmte Zeit derzeit nicht geeignet. Weder der Reiseverkehr nach Mittweida noch der Aufenthalt vor Ort sind derzeit auf Grundlage der Allgemeinverfügungen möglich und auch für die nächsten Monate nicht erwartbar.

Die Prüfungsform wird deshalb in eine kumulative Form gewandelt. Danach ist die Einstufungsprüfung bestanden, wenn alle darin erfassten vorhergehenden Modulleistungen der Akademiephase in den Einzelprüfungen bestanden wurden. Die Zulassung für die Hochschulphase erfolgt auf dieser Grundlage. 

Zum Ablauf der für Sie vorgesehenen Hochschulphasen im September und Oktober 2020 können derzeit noch keine konkreten Angaben getroffen werden. Wir befinden uns aber im ständigen Austausch mit der Hochschule Mittweida und werden Ihnen so bald wie möglich konkrete Planungen bekannt geben. Weiterhin sichergestellt ist der Abschluss Ihres Studiums in einer Regelstudienzeit von sechs Semestern.


Für Studierende mit Studienbeginn im Wintersemester 2019/2020 (2. Semester) bedeutet das konkret:

Die Einstufungsprüfung zum Übertritt in die Hochschulphase des DHS-Modells wird in eine kumulative Form gewandelt. Danach ist die Einstufungsprüfung bestanden, wenn alle darin erfassten vorhergehenden Modulleistungen der Akademiephase in den Einzelprüfungen bestanden wurden. Die Zulassung für die Hochschulphase erfolgt auf dieser Grundlage.

 

Um unseren Studierenden gleichwohl die Möglichkeit zu geben, ihr Studium uneingeschränkt fortsetzen zu können, stehen unseren Studierenden bereits seit Beginn des Sommersemesters am 06. April 2020 vielfältige digitale Lehrmöglichkeiten zur Verfügung. Wir alle im EMBA-Team sind dafür im unermüdlichen Einsatz und freuen uns sehr, wie rege und engagiert Sie diese neuen digitalen Angebote bislang wahrnehmen. Gemeinsam mit Ihnen sind wir dadurch als Team in der Lage, die Lehre bisher uneingeschränkt und entsprechend der curricularen Planungen durchführen zu können. Unser besonderer Dank gilt dabei den Lehrenden, die sich mit großartigem Engagement täglich dieser besonderen Herausforderung neu und erfolgreich stellen. Darüber hinaus stehen Ihnen natürlich Ihre persönlichen Ansprechpartner im Akademiemanagement nach wie voruneingeschränkt telefonisch, per E-Mail und auch auf den inzwischen bekannten digitalen  Kommunikations-Plattformen zur Verfügung

Selbstverständlich informieren wir Sie auch weiterhin jeweils unverzüglich über Rundmail und unsere Webseite über alle  aktuellen Änderungen.  Dies gilt insbesondere, sobald sich neue Termine oder Terminvorgaben für das Sommersemester ergeben. 

Bitte beachten Sie dabei zugleich, dass sich alle organisatorischen Regelungen vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung ständig verändern könnten. Sollten sich irgendwelche Neuigkeiten ergeben, informieren wir Sie selbstverständlich sowohl an dieser Stelle, wie durch Rundschreiben und Newsletter unverzüglich.  

Wir sind uns sicher, dass wir diese Krise als Gemeinschaft tatkräftig und solidarisch meistern können und wünschen Ihnen und uns, dass wir möglichst gesund durch die nächsten Wochen kommen.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

EMBA-Team in Hamburg, Berlin und Düsseldorf

Laufende Aktualisierung unserer Informationen finden Sie hier

Stand: Juli 2020

  • Klausuren und Prüfleistungen werden in gewandelter, z.B. digitaler Form oder als Projektarbeit usw. durchgeführt. Die „gelernte“ Präsenz-Klausur auf dem Campus, wie sie in den vergangenen Semestern durchgeführt wurde, wird es aufgrund der bekannten Kontaktbeschränkungen in diesem Semester nicht oder nur in sehr begrenzten Ausnahmefällen geben.  
  • Welche Klausuren in welche Prüfungsform in diesem Semester im jeweiligen Studiengang gewandelt werden, wird derzeit noch von den Campus-Leitungen und den jeweils verantwortlichen Lehrenden ausgearbeitet. Hiernach erhalten alle Studierende dann unverzüglich die für Ihre Kursgruppe konkreten Informationen per E-Mail.
  • Bereits in diesem Semester schon absolvierte Prüfleistungen und Nachprüfungen behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.
  • Ob in gleicher Weise mit Nachklausuren verfahren werden kann oder diese als „klassische“ Präsenz-Klausur stattfinden muss, befindet sich derzeit noch mit der Hochschule Mittweida in Klärung. Hier erwarten wir kurzfristig eine Information, die wir dann selbstverständlich sofort an Sie weitergeben.

 

  • Aus Sicherheitsgründen sind die Campus derzeit nicht besetzt. Die Mitarbeiter*innen arbeiten alle im Home-Office und sind über ihre bekannten Rufnummern und E-Mail-Adressen selbstverständlich telefonisch und per Mail für Sie erreichbar.
  • Aktuell sind lediglich die Präsenzveranstaltungen ausgesetzt und werden durch digitale Angebote ersetzt.
  • Jede*r Einzelne ist jetzt gefragt: Seien Sie offen für neue Lehr- und Lernformen, zeigen Sie Eigeninitiative und arbeiten Sie gemeinsam mit uns und den Dozierenden. Haben Sie auch Verständnis, falls mal etwas noch nicht komplett reibungslos verläuft.
  • Besonders wird Ihre Eigenständigkeit und Eigeninitiative in dieser für alle herausfordernden Situation gefragt sein.
  • Selbstverständlich ist unsere Studienberatung weiterhin für Sie erreichbar. Es finden allerdings keine persönlichen face-to-face-Termine an den Standorten statt.
  • Dafür sind wir telefonisch, per WhatsApp, E-Mail oder Skype für Ihre Beratungswünsche und Nachfragen erreichbar.
  • Auch Bewerbungsgespräche werden jetzt zunächst einmal entweder telefonisch oder per Skype durchgeführt.
  • Unsere Kontaktzeiten sind aktuell: Mo-Do 8-17 Uhr, Fr 8-15 Uhr sowie jederzeit per Mail unter den Ihnen bekannten Kontaktdaten.

  • Unsere Soft-Skill-Seminare und Sprachkurse finden derzeit digital statt. Wir informieren Sie rechtzeitig über neue Termine.
  • Das Sommersemester an der EMBA bleibt weiterhin ein „Digitales Semester“, d.h. ohne Präsenzlehre. Wir kehren entgegen der ursprünglichen Hoffnungen weder mit dem 4. Mai noch nach derzeitigem Stand später in einen klassischen Präsenzbetrieb zurück. Lehren und Lernen geschehen damit bis zum Ende dieses Semesters digital, wo immer dies möglich ist. 
  • Die Anwesenheit auf dem Campus wird für alle zeitlich und räumlich entflochten auf wenige unbedingt notwendige Präsenzveranstaltungen beschränkt, die nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften sowie unter dem Ausschluss von Risikogruppen durchgeführt werden dürfen.
  • Unbedingt notwenidge Präsenzelemente können nach den Curricula der verschiedenen Studiengänge voraussichtlich schon bald wieder durchgeführt werden. Einzelheiten hierzu, insbesondere, welche Studiengruppen dies im Einzelnen betrifft, wie die organisatorischen Abläufe und zwingend einzuhaltende Hygiene-Vorgaben aussehen, werden rechtzeitig per Rund-E-Mail den betreffenden Studierenden individuell noch mitgeteilt.
  • Die Einstufungsprüfungzum Übertritt in die Hochschulphase ist grundsätzlich für eine Durchführung in Präsenz unter den notwendigen Hygienestandards der Pandemiephase auf unbestimmte Zeit derzeit nicht geeignet. Weder der Reiseverkehr nach Mittweida noch der Aufenthalt vor Ort sind derzeit auf Grundlage der Allgemeinverfügungen möglich und auch für die nächsten Monate nicht erwartbar. Die Prüfungsform wird deshalb in eine kumulative Form gewandelt. Danach ist die Einstufungsprüfung bestanden, wenn alle darin erfassten vorhergehenden Modulleistungen der Akademiephase in den Einzelprüfungen bestanden wurden. Die Zulassung für die Hochschulphase erfolgt auf dieser Grundlage. Diese Regelung gilt sowohl für den Jahrgang Wintersemester 2018/2019 wie 2019/2020.
  • Zum Ablauf der für Sie vorgesehenen Hochschulphasen im September und Oktober 2020 können derzeit noch keine konkreten Angaben getroffen werden. Wir befinden uns aber im ständigen Austausch mit der Hochschule Mittweida und werden Ihnen so bald wie möglich konkrete Planungen bekannt geben. Weiterhin sichergestellt ist der Abschluss Ihres Studiums in einer Regelstudienzeit von sechs Semestern.
  • Über alles, was Ihre Hochschulphase ab dem 5. Semester betrifft, werden Sie regelmäßig per E-Mail direkt von der Hochschule Mittweida informiert. Checken Sie daher unbedingt regelmäßig Ihre Hochschul-E-Mails!

Die Präsenzlehre an der EMBA ist bis auf weiteres ausgesetzt. Seit dem 06. April 2020 nutzen wir stattdessen alle innovativen Lehrformen des E-Learning für das digitale Studium in virtuellen Lehrräumen und Webinaren. Dabei gehen wir noch einen Schritt weiter und setzen nicht einfach nur auf gängige Videochat-Tools, sondern nutzen eine idealtypische Kombination aus Learning Management System und Virtual Classroom. Termine und Uhrzeiten der einzelnen Webinare orientieren sich an den bisherigen Stunden- und Lehrplänen der Curricula. Erforderliche weitere Informationen (wie. z.B. Log-In-Daten) erhalten die Studierenden selbstverständlich vorab in Rund-E-Mails des Akademiemanagements. 


Allgemeine Hinweise

  • Absolute Priorität bei jedem Aufenthalt auf dem Campus genießt der Schutz der eigenen Gesundheit und die der Kommilitonen, der Lehrenden und der Mitarbeiter*innen. Dies hat Vorrang vor jedweden sonstigen bisherigen Regelungen der Campus-Organisation und der Hausordnung.

  • Wer krank ist oder eine Erkrankung herannahen fühlt bleibt in jedem Fall zuhause.

  • Bei einem Coronaverdachtsfall oder bei einer bestätigten Covid-19-Erkrankung ist durch den Betroffenen sofort die EMBA-Campusleitung zu informieren.

  • Nach einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus ist der Zutritt zum Campus nur mit einem behördlichen Nachweis der Genesung gestattet. 

  • Alle Campus-Standorte der EMBA sind für den individuellen Zutritt weiterhin geschlossen. Zutritte auf dem Campus sind daher nur auf das Allernotwendigste zu beschränken. Zutritt ist nur zu den ausgewiesenen und gesondert angekündigten Lehr- und Prüfungsveranstaltungen und nur den dort ausgewiesenen Räumen und Zeiten gestattet.

  • Wenn Sie Kontakt zu einer bestätigt mit Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten, nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zum zuständigen Gesundheitsamt (https://tools.rki.de/plztool/) auf, bleiben Sie zu Hause und befolgen Sie Anweisungen des Amtes.
  • Wenn Sie aus einem nationalen oder internationalen Risikogebiet (www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) zurückkommen, bleiben Sie bitte in den ersten vierzehn Tagen nach Ihrer Rückreise zu Hause. Sollten Sie nach einer Rückkehr Symptome einer Erkrankung mit COVID-19 feststellen, kontaktieren Sie die Telefonnummer 116117.
  • Das Robert-Koch-Institut und alle Gesundheitsämter raten dringend, regelmäßig mehrfach am Tag mindestens zwei bis drei Minuten sehr sorgfältig die Hände zu waschen sowie auf eine korrekte Hust- und Niesetikette (ins Taschentuch oder in die Armbeuge) zu achten. Grundsätzlich ist nach den aktuellen Entscheidungen des Bundes und der Länder ein Mindestabstand von 1,50 m bis 2,00 m zu nicht zur Familie oder im gleichen Haushalt lebende Personen einzuhalten. 

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg